Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Notwendigkeit oder Übel?

03.12.2019, Klaus-Dieter Thiel, Hagenow

Da ich parteipolitisch nicht gebunden bin, nehme ich mir auch nicht das Recht heraus über eine der existierenden Partien herzuziehen, sie nicht loben oder kritisieren. Eine Meinung habe ich natürlich, die sich auf die Notwendigkeit von Parteien bezieht. Wenn ich mir die Parteienlandschaft ansehe, gilt das Motto: Wer führt, regiert - wer attackiert die führenden Politiker - wer bekommt letztendlich die Macht. Macht scheint das Entscheidende zu sein, dann kommt erst die Frage, ob die Parteien überhaupt noch zeitgemäß sind. Nun entstanden und entstehen Bürgerbewegungen, die in den Kommunen zunehmend gewählt werden oder der Wähler entscheidet sich als Nichtwähler. Wenn alle Macht vom Volke aus geht, müssten die Politiker/Vertreter in den höheren Gremien (Landtage/Bundestag) auch direkt vom Volk bestimmt werden und nicht von den Parteien.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.