Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Negative Schlagzeilen

08.06.2015, Karl-Heinz Niemann, Boizenburg

Traurig stimmt mich mein Gemüt, und das wird täglich mehr, wenn ich morgens nach dem Frühstück die Zeitung aufschlage und Schlagzeilen, wie diese vom 22. Mai vorfinde: Gelber Sack – Massenhafter Missbrauch, BND Affäre, Bio Ei gleich glückliches Huhn, Elbverbuschung usw. usw.

Und alles ist hausgemacht. Es dreht sich ausschließlich nur um Geld. Das Bild zum Artikel über die glücklichen Hühner erzeugt nur ein Würgen in mir. Worte erübrigen sich.

Zur Elbverbuschung meine ich, dass das schnelle Wachstum der Weidengehölze allein schon ein Einschreiten erfordert. Dauerhaften Schutz vor dem Hochwasser bietet einzig und allein nur, der Elbe so viel Freiraum zu geben, dass alles Wasser jederzeit gefahrlos abfließen kann. Aber nicht erst dann, wenn es zu spät ist! Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Ich dachte wirklich, ich spinne, denn so etwas kannte ich nur aus heute unpopulärer Sicht. Aber schön ist es schließlich doch, wenn die Altstadt zur Landpartie so attraktiv wie möglich gestaltet wird und alles glänzt. Hinweisen jedoch möchte ich auf einen Umstand, der beim letzten Hyazinthenfest auftrat. Ich war als Aufsicht im Museum tätig, als ich trotz des schlechten Wetters und der wenigen Besucher des Festes einen besonders hohen Besucherandrang zu verzeichnen hatte. Die meisten wollten aber gar nicht ins Museum, sie suchten eine Toilette, die in der Stadt nicht vorhanden war. Wie gesagt, es ist immer alles nur eine Frage des Geldes.

Karl-Heinz Niemann, Boizenburg

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.