Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Nachdenkenswert

07.04.2017, Doris Lieger

Das Friedensbündnis Rügen und der Freundeskreis der Rosa- Luxemburg-Stiftung Rügen hatten mit Herrn Dr. Ingar Solty, vom Institut für Gesellschaftsanalyse, zum Thema »Schwarzbuch – ein kritischer Blick auf die Bundeswehr« einen sehr überzeugenden, kompetenten Gesprächspartner geladen. Er zeigte auf, wie sich die Außenpolitik der Bundesregierung seit 2014 veränderte, in Sprache, in der Einhaltung/Formulierung von Verträgen, in der Entwicklung von einer Verteidigungsarmee in eine im Ausland stark agierende Armee. Anhand vieler Zahlen und Beispiele belegte er dies. Aussagen, für die ein Bundespräsident Köhler gehen musste, konnte Herr Gauck offen aussprechen… So sind die Rüstungsausgaben der NATO mit 27 Ländern, zwanzig mal so hoch, wie die von Russland. Viel wird für die Anschaffung bewaffneter Drohnen getan. Viel Geld wird in die Werbung für die Bundeswehr als normalen, interessanten Arbeitgeber, wo Gemeinschaft, Kameradschaft, wissenschaftlicher Höchststand etwas zählt, investiert. Es entbrannte eine rege Diskussion. So äußerten Teilnehmer, Krieg und Terrorismus bedingen sich. Wie ein Bumerang kommen Kriege als Terrorismus zu uns zurück. Wir werden, haben uns daran gewöhnt, dass Krieg woanders stattfindet. Sir Peter Ustinov wurde zitiert, »Krieg ist Terror der Mächtigen, Terror ist Krieg der Ohnmächtigen«. Es blieb ein sehr befriedigtes, aber dennoch aufgewühltes, nachdenkliches Publikum zurück. Doris Lieger

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.