Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Nachdenken über »abgehängt«?!

17.03.2016, Karlheinz Schmidt, Rostock

Wissenschaft und Technik entwickeln sich in unserem Jahrzehnten schneller und effektiver als je zuvor. Nun stellt sich die Frage: Werden auch alle Menschen mitgenommen?

Die weltweit vernetzte Technik, Wirtschaft und Kommunikation hat einen Stand erreicht, der viele Menschen abhängt und zurück lässt? Im Besonderen den älteren Durchschnittsbürger, der sich aus finanziellen Gründen die Anschaffung und Betreibung der modernsten Technik nicht leisten kann. Wenn Manches auch in der Grundausstattung noch bezahlbar ist, geht das Betreiben enorm ins Geld. Hier öffnet sich auch die viel zitierte »Schere«.

Facebook, Smartwatches, App, Smartphon, Internet, Cyber­mob­bing, SIM, Twitter, Google usw. erfordern Erklärungen und Nutzung.

Es darf aber nicht soweit kommen, dass sich die ältere Generation abgehängt fühlt. Das Lösen von gewinnversprechenden Rätseln und Raterunden ist »in«. Die Teilnahme allerdings in vielen Fällen ausgeschlossen. Diese lässt sich nur über SMS, Fax und Internet realisieren.

Es sind oft die kleinen Dinge des Zusammenlebens, die das Lebensgefühl in Summe ankratzt und schließlich Unwohlsein und Frust gegen alles hervorruft. Muss das sein?

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.