Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Mit voller Härte

26.04.2017, Karl-August Puls, Schwerin

Wenn der Bundesinnenminister de Maiziére die Zunahme von Gewalt und die Verrohung der Gesellschaft als »besorgniserregend« bezeichnet, ist dies ein fatales Eingeständnis der derzeitigen Sicherheitslage in Deutschland. Die Menschen sind damit noch mehr verunsichert, haben ganz einfach Angst. Es kann und darf doch nicht dazu kommen, dass aus Furcht vor Übergriffen die Menschen nicht mehr auf die Straße gehen. Die Polizei allein schafft es nicht, beruhigende Sicherheit zu schaffen. Sie ist in hohem Maße unterbesetzt, hat nicht die erforderliche Ausrüstung und schiebt tausende von Überstunden vor sich her. Überdies sind sie oft selbst Ziel von Angriffen Gewaltbereiter. Unsere Beamten dürfen nicht Freiwild der Nation werden. Es ist höchste Zeit, dass die Politik viel konsequenter handelt. Mein Vorschlag: 1. Aufstockung des Polizeipersonals. 2. Weit härtere Gefängnisstrafen. 3. Hohe abschreckende Geldstrafen. 4. Entzug des Führerscheins. Nur mit Hilfe alle Härte der Gesetze kann man diesem Unwesen entgegentreten. Noch gegenwärtig ist mir das brutale Vorgehen gegen unseren NDR Fernsehmoderator Hinnerk Baumgarten, der auf Mallorca – nicht von einem Ausländer – sondern von einem Marinesoldaten aus Flensburg niedergeschlagen wurde, nur weil er Zivilcourage zeigte.

Karl-August Puls, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.