Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Mit Bedacht!

28.05.2013, Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Das Kürzen von Leserbriefen aus Platzgründen, ist ein unbenommenes Recht einer jeden Redaktion. Allerdings ist das eine verantwortungsvolle Aufgabe des Journalisten, sehr sorgfältig und mit Bedacht zu kürzen. Leider musste auch ich die Erfahrung machen, dass durch Kürzungen, gerade der Inhalt des Briefes verloren ging, auf den es mir besonders angekommen wäre. Manchmal habe ich den Eindruck, als ob Leserbriefe entschärft werden, die politisch nicht so gewollt sind. Dabei ist ja klar, dass Leserbriefe nicht den Standpunkt der Redaktion darstellen, sondern eine Form der gemokratischen Mitsprache sind.

Gerade die Vielfalt der Leserbriefe mit konträren Auffassungen, machen die Zeitung interessant und lesenswert.

Es wäre zu empfehlen, diesem Meinungsaustausch mehr Raum zu geben und dafür auf manche langatmige und uninteressante Beiträge zu verzichten. Der Zuspruch und die Akzeptanz des Blattes würde davon profitieren.

Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.