Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Misshandlungen

03.02.2014, Karl-August Puls, Schwerin

Erschüttert beziehe ich mich auf das Buch »Deutschland misshandelt seine Kinder« von dem Berliner Rechtsmediziner Michael Tsokos. Es kann und darf doch nicht sein, dass täglich wehrlose Kinder geprügelt, verbrüht und gar zu Tode geschüttelt werden. Was sich hinter verschlossenen Wohnungstüren mancher Eltern gegenüber ihren Kindern abspielt, ist kaum zu fassen, in Worte nicht auszudrücken. Das dringende Gebot der Stunde: Durch unser Land muss ein Aufschrei gehen. Die Gesellschaft, die Politik, wir alle müssen handeln, damit die grausamen Misshandlungen aufhören. Wir geben doch sonst vor, ein zivilisiertes Land zu sein. Leider versagen wir auch auf diesem Gebiet.

Karl-August Puls, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.