Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Merkwürdige Definition

15.11.2010, Jan Zielke
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Vorsilbe "un""
im Rostocker Blitz vom 14.11.2010

An der Diskussion, ob die DDR ein Unrechtsstaat war oder nicht, will ich mich hier nicht beteiligen. Die einen haben ihre eigenen Erfahrungen gemacht, andere lavieren, weil sie wieder gewählt werden möchten und deshalb niemanden verprellen wollen, und die dritte Gruppe hat ihren unerschütterlichen Glauben. Aber bei der Akrobatik von Herrn oder Frau H. Meier mit der Vorsilbe »un« platzt mir denn doch der Kragen. Der Vergleich von Regeln für ein Fußballspiel mit Gesetzen für das Verhalten von Menschen in einem Staat ist obszön. Und wer die Rechtskraft von Kaufverträgen, Ehen und Geburtsurkunden als Beweis für die Rechtsstaatlichkeit eines Systems gelten lässt, der nennt damit auch Hitlers NS-Staat einen Rechtsstaat!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.