Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Macher unter sich

15.04.2019, Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Wenn man die Kandidaten für die Wahl zur Schweriiner Stadtvertretung ansieht, so fällt auf, dass es nur Geschäftsführer, Manager, Juristen, Diplomingenieure u. ä. sind

Kein Arbeiter, keine Verkäuferin, keine Hausfrau, kein Hartz-Empfänger.

Sicher sieht das in den Kreisen nicht besser aus.

Obwohl doch alle Parteien nicht müde werden zu beteuern, dass sie nur das Wohl des "kleine Mannes" im Sinne haben.

Aber dieser kleine Mann ist offenbar zu dumm und ungeeignet, seine Interessen selbst zu vertreten. Das muss die geballte Intelligenz für ihn über nehmen.

Demokratie heißt bekanntlich Volksherrschaft. Aber besteht das Volk nicht zum grössten Teil aus einfachen Arbeitern, Bauern und kleinen Gewerbetreibenden?

Man könnte den Eindruck bekommen, sie werden nur als Wahlvolk gebraucht, damit die Anderen sagen können, wir sitzen alle in einem Boot. Nur, die einen rudern,die anderen steuern.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.