Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

LeserbriefInne

01.01.2019, Sabine Herms, Rostock

Liebe Redaktion!

 

Vielleicht habt Ihr Lust, einen kleinen Leserscherz zu veröffentlichen!? Wenn nicht, meldet Euch bitte trotzdem, danke. Am dankbarsten (die Steigerungsform gibt es überhaupt nicht) wäre ich für Mailkontakt, falls ich die Zeitung mal verpasse.

(incendiummanii@gmx.de)

Text geht wie folgt:

 

 

"Warum heißt es heutzutage eigentlich überall BuergerInnen? In anderen Sprachen hat sich dieses Virus noch nicht ausgebreitet. Über kurz oder lang wird man über MenschInnen, LeutInnen, MitgliederInnen schreiben.

 

Selbst männliche und weibliche Kloster (erstere für Mönche, letztere nur für Nonnen?)

unterscheidet man nun schon;

Welch Überraschung, zu lesen, das Konzert finde im KlosterInnenhof statt!

 

Aber reicht es jetzt nicht langsam mit dem übertriebenen

Pseudofeminismus? Das demonstrierte (demonstrative?)

Wohlwollen den Frauen gegenüber darf doch nicht alle MassInnen überschreiten. Sonst ist das doch nur was für IdiotInnen!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.