Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe pro und contra USA/Großbritannien oder Russland

06.05.2018, Martina Plischka, Plau am See

Interessiert las ich die unterschiedlichen Meinungen der Blitz-Zeitungsleser. Wenn man sich einmal die Hintergründe der überall geführten Kriege ansieht, muss man sagen, dass es sich bei allen Kriegen lediglich um den Kampf um wertvolle Rohstoffe wie z.B., seltener Erden für Smarphone & Co. sowie Elektroautomobile handelt. Dabei sind die Ressourcen dieses Planeten endlich. Am Beispiel Mineralöl kassiert der Staat übrigens beim Tanken von z.B. 24,47 € die stolze Summe von 15,35 €. Sollte man sich stattdessen nicht einmal darüber unterhalten, wie man eine Neugestaltung unserer gesamten Weltgesellschaft hinbekommt? Am Beispiel des rohstoffreichen Simbabwes erkennt man, dass der dortige Machtkampf wirtschaftliche Hintergründe hat, bei dem alle Großmächte kräftig mitspielen, zu Lasten der dortigen Bevölkerung. Wen wundert es da, dass dann die Flüchtlinge vor den Toren der EU Schlange stehen?

Es geht nicht mehr um Ideologien, sondern um handfeste Wirtschaftsinteressen mit massiven Problemen für die gesamte Erdbevölkerung. Es ist natürlich der Wunsch eines jeden Menschen, die Welt in Gut und Böse zu unterteilen, aber letztendlich weiß niemand aus der normalen Zivilbevölkerung, von wessen Seite tatsächlich die Konflikte geschürt wurden. Letztendlich macht sich jedes, der an diesen Kriegen beteiligten Länder, seine Hände schmutzig und Geheimdiensten, egal welcher Nation, ist letztendlich alles zuzutrauen. Bei jedem Krieg stirbt die Wahrheit zuerst.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.