Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Landespolitik in MV

17.03.2020, Udo Cimutta, Broderstorf OT Steinfeld

Wer am lautesten schreit „Haltet den Dieb!“, kommt selbst nicht in Verdacht. Dieses Sprichwort wird in unserer Landespolitik scheinbar gern ausgelebt. Ein Landwirtschaftsminister lässt es zu, dass das Grundwasser in unserem Land durch landwirtschaftliche Überdüngung so stark belastet wird, dass die EU rechtliche Schritte einleitet. Der Herr Minister lässt sich daraufhin medial feiern, weil er Projekte zur Grundwasser-Sanierung auf den Weg bringt und diese mit Steuergeldern fördert. Ein ehemaliger Bildungsminister verkündet nach dem Verlassen seines Verantwortungsbereiches, wie wenig das Abitur in unserem Land wert ist. Er schreibt sogar ein Buch und füllt ganze Zeitungsseiten. Wenn er dann das Finanzministerium hinter sich gelassen hat, ist dann das Staatssäckel leer? Zumindest kann man damit rechnen, dass wir kluge Ratschläge des Ministers a. D. bekommen werden. Medial in Szene gesetzt, wahrscheinlich als abendfüllender Thriller im Fernsehen.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.