Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Kosten der Flüchtlinge

06.09.2019, Rainer Gutz, Neubrandenburg

Gestern habe ich auf Spiegel-Online gelesen, die Flüchtlinge haben bis jetzt dem Deutschen Steuerzahler unglaubliche 341 Milliarden Euro gekostet. Und es sind rund eine Million von ihnen auch nach 4 Jahren immer noch Harz IV abhängig. Das wäre auch gar nicht schlimm, wenn wir alle ein Einkommen von 5.000 Euro hätten, aber gleichzeitig sind aber 40 % der Deutschen Bevölkerung arm oder armutsgefährdet (am Existensminimum lebend), machen 2 Jobs oder arbeiten als Rentner bis über 70 Jahre. Und sie wissen immer noch nicht wie viele Flüchtlinge überhaupt im Land sind, denn es sind viele gleich in der Kriminalität abgetaucht oder weiter in andere Länder gewandert. Wenn ich so etwas höre, dann wächst mir ne Feder. Merkel hat doch in ihrem Amtseid geschworen, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden und somit eindeutig dagegen verstoßen. Aber sie wird von unseren Medien noch wie eine Filmdiva dafür gefeiert. Mir fehlt der Glaube, dass unsere Politiker noch wissen was sie tun. Somit sind solche Wahlergebnisse wie letzes Wochenende nur die nötige Konsequens.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.