Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Kleinod an der Warnow

24.05.2017, Kerstin Schnegula, Rostock

Wer ein wenig die Seele baumeln lassen will, sollte dem IGA-Park einen Besuch abstatten. In diesem Jahr feierte er bereits seinen 14. Geburtstag und ist bei den Rostockern sowie ihren Gästen sehr beliebt. Schon 1961 hatte die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, einen Volkspark am westlichen Ufer der Unterwarnow zwischen Marienehe und der Warnowwerft in Warnemünde zu errichten. Auf einem Areal von 450 Hektar sollten ein Stadion, ein Fernsehturm mit Café, ein Sporthafen, Gartenlokale, Hubschrauberlandeplätze und ein Liegeplatz für das Pionierschiff »Vorwärts« entstehen. Ein Parkplatz für 2.000 Pkws und Busse war auch geplant. Die Visionen wurden im IGA-Park zwar nicht umgesetzt, aber dafür gibt es jede Menge andere Attraktionen. Der Weidendom bietet ein umfangreiches kulturelles Programm in der Zeit von Mai bis September an und Kinofreunde können dort auch im August auf ihre Kosten kommen. Im Mecklenburger Hallenhaus findet der interessierte Besucher ebenfalls Gelegenheit, seinen Horizont zu erweitern. Derzeit haben dort Künstler aus dem SOS-Kinderdorf Grimmen 22 Märchenbilder ausgestellt. Das Traditionsschiff zeigt gerade Bilder aus Afrika. Vom Schlösser- und Gutshäuserland Mecklenburg-Vorpommern zeugt die Miniaturenausstellung, an der sich fleißige Modellbauer beteiligt haben. Verliebten und Freizeitsportlern ist der schöne IGA-Park ebenfalls zu empfehlen. Also, liebe Rostocker, stattet dem Gelände im Nordwesten der Hansestadt einen Besuch ab und erfreut euch an der herrlichen Natur!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.