Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Klassenausflug zum Hochseeschlepper Wega

04.11.2018, Jens K., Rostock

Das Kooperationen zwischen engagierten Ehrenamtlern und Schule gut funktionieren können, haben die Schüler der Don Bosco Schule beim Besuch eines interessanten technischen Denkmals im Rostocker Stadthafen erfahren dürfen. Eine Schülerin der 7. Klasse schrieb dazu folgendes: "Vom Weitem kann man schon den schwarzen Schriftzug „WEGA“ sehen. Die Sonne scheint hell und warm, die Luft riecht nach Seetang. Wir, die Klasse 7b, der Don-Bosco-Schule spazieren an der Stadt zum Hafen entlang, um den Schlepper „Wega“ zu erkunden. Freundlich werden wir von den Mitgliedern des Vereins „technische Flotte“ empfangen. Als Nächstes werden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt. Die Gruppen Antrieb, Steuerung und Motor besuchen ebenfalls das Nachbarschiff den gewaltigen Eisbrecher „Stephan Jantzen“. Die anderen beiden Gruppen Navigation und Kommunikation bleiben auf der Wega und schauen sich die kleine Brücke der Wega an, „klein aber fein“, wie das Sprichwort sagt. Der Kapitän erzählt uns, dass er seit seinem 16. Lebensjahr Kapitän ist. Er zeigt uns viele technische Geräte unter anderem auch ein UKW-Gerät. „Der Kanal 16 muss immer für Notfälle frei bleiben“, erklärt er uns zum Beispiel. Wir hören alle so gespannt zu, dass wir gar nicht merken, wie die Zeit verstreicht und schon ist es Zeit fürs Mittagessen. Der Koch der Crew grillt für uns lecker duftende Bratwürste. Danach sehen wir uns nochmal alle zusammen das Schiff „Stephan Jantzen“ an. Dort ist alles viel größer als auf dem kleinen Schlepper. „Dies sind z. B. die Schlafräume der Besatzung“, erzählt er und zeigt uns einen Raum. Abschließend kann man sagen, die Schiffe der technischen Flotte sind auf jeden Fall einen Besuch wert." Auf diesem Wege möchte ich mich, vor allem auch im Namen der Schüler, ganz herzlich für die tolle Möglichkeit einer technischen Exkursion bei Herrn Egelkraut und seinem Team bedanken.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.