Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Kinder der Zeit

12.01.2017, Manfred Statzkowski, Rostock

Wenn der Autor des Beitrages "Kinder des Kalten Krieges" mal kurz in sich gehen könnte. Atomwaffen haben in beiden Staaten gelagert. Kein kapitalistischer "Kriegstreiber" wäre annähern auf die Idee gekommen, einen Krieg anzuzetteln. Denn dieser wäre auf deutschem Boden ausgetragen wurden! Auch atomar! Das Ende für die DDR und BRD mit Mann und Maus. Nicht vorstellbar, aber leider damals möglich. Im kalten Krieg hatten beide Seiten Befürchtungen einer Annexion durch den Gegner. Pläne gab es auf beiden Seiten! Auch entsprechende NVA-Pläne sind nachweisbar. Abgestimmt mit dem Warschauer-Pakt! Bitte immer bei der ganzen Wahrheit bleiben.

mfG

 

 

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.