Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Keine Erwartung

06.11.2017, Siegfried Spantig, Hagenow

Ich kenne keinen, der darüber klagen würde, dass Politik und Massenmedien zu wenig Futter unter die Leute brächten. Man hört aber: Davon satt zu werden, das gelingt selten. Selten deshalb, weil über die Auswirkungen mehr gesprochen wird, als über die Ursachen und deren Beseitigung. Beispiel: Begrenzung der Zahl der Flüchtlinge oder generell keine Abweisung derjenigen die vor Tod und Verderbnis geflohen, zu uns gekommen sind. Über das weltweit agierende, die Ursachen setzende System wird nicht gesprochen – und wie dem abzuhelfen ist. Und das liegt freilich nicht daran, dass uns heute zwei so hervorragende Denker wie im 19. Jahrhundert fehlen, denen es gelang, dass seinerzeit aufkommende ökonomisch-politische System zu erklären. Wenn es die heute geben würde, nutzte uns das aber auch wenig, denn es existiert keine Partei, die sie unter ihre Fittiche nehmen würde, wird doch zumindest Mitregierung angestrebt. Und da nicht geschehen wird, dass sich das heutige, weltweite System der Profitmacherei ohne Arbeit, der internationalen Intrigen und Atomkriegsdrohungen selbst aus seinem Sumpf ziehen wird, kann doch wohl gesagt werden, die Erwartungen, dass es auf dieser Welt besser wird, sind gegenwärtig nicht zu hegen.

Siegfried Spantig, Hagenow

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.