Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

In Ruhe auf den Neuen Friedhof gehen

15.03.2012, Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)

 

… ist schon länger nicht mehr möglich. Vor allem dann nicht, wenn man sein Auto im Damerower Weg abgestellt hat.

Auf allen möglichen Parkflächen sieht man die Überreste der recht häufigen Diebstähle aus den PKW. Manchmal kann man die Polizei auch noch bei der Spurensicherung antreffen. So auch in dieser Woche, wo zwei Damen (Pinneberger Kennzeichen) verzweifelt neben ihrem Kombi standen. Wieder eine Heckscheibe eingeschlagen.

Wann wird von Seiten der zuständigen Organe etwas gegen diese „Serie“ von Diebstählen und Vandalismus unternommen? Es kann doch nicht angehen, dass man in Rostock nicht mehr in Ruhe die Grabstätten seiner Angehörigen besuchen kann, ohne Angst um sein Auto haben zu müssen.

 

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.