Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Immer banaler

14.11.2012, Winfried Schmidt, Graal-Müritz
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Dank Ihrer Gebühren« und »In einem Jahr ist Bundestagswahl"
im Rostocker Blitz vom 11.11.2012

Die Zwangsabgabe für alle Haushalte ab 2013 haben sich vermutlich die Besitzstandswahrer von ARD und ZDF zusammen mit den Rundfunkräten aus den »großen« Parteien in Hinterzimmern ausgeklüngelt. Anstatt den öffentlich rechtlichen Rundfunk umfassend zu modernisieren und Kosten z.B. durch Fusionen zu senken, werden viele Programme immer banaler. Wichtige Informationen sind oft nur noch über Internet zu bekommen. Das soll demokratienotwendige Grundversorgung sein? Und dafür besonders Einpersonenhaushalte, also junge Leute und Rentner/Witwen zu benachteiligen und »Hotel Mama«-Bewohner zu bevorteilen kann nicht verfassungsmäßig sein (Gleichheitsprinzip). Wenn das nicht bis zur Bundestagswahl überzeugend geklärt ist, wähle auch ich »Protest«!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.