Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Im falschem Film?

28.07.2018, Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Manchmal kann man sich nur an den

eingestuften,gemacht eurden Kopf fassen und sich fragen,ob man im.falschen Film ist.

Da soll die Stadt Bochum,per Gerichtsurteil,einen abgschobenen Flüchtling aus Tunesien zurück holen,weil formale Fehler bei dem,als islamischen Gefährder eingestuften,gemacht worden sein sollen.

Auf Steuerzahler kosten versteht sich.

Dabei ist allen Beteiligten klar,dass dieser Mann kein Bleiberecht in Deutschland hat,und eigentlich ins Gefängnis gehört.

Aber der deutsche Amtsschimmel wiehert,und so geht es denn weiter,dass der Abgeschoben zurück kommt,dann festgestellt wird,dass er abzuschieben ist,und er dann wieder-auf Staatskosten,versteht sich-nach Tunesien zurück geflogen wird.

Was für ein Wahnsinn! Aber der deutschen Ordnung entsprechend,die weltfremde Richter nach Ermessen,auslegen können.

Woanders fehlen sozialen Projekten oft ein paar Euro für ihre Arbeit,aber da geht es ja nicht um Flüchtlinge.

Karl-Heinz Fehrmann,Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.