Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Hinzugefügt

25.03.2011, Anonym (Name dem Verlag bekannt)
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Verantwortung und Rücksicht«"
im Rostocker Blitz vom 20.03.2011

Mit völliger Zustimmung möch­te ich den o.g. Artikel unterstützen, in dem sich Fam. D. über die einstige Grünfläche zum heruntergekommenen Hundespiel- und Dressurplatz auf dem Innenhof der Willi-Döbler-Straße äußerte. Dem gibt es noch hinzuzufügen, dass dieser ganztägig von den Hundebesitzern in Anspruch genommen wird, obwohl sich auf der Vorderseite der Willi-Döbler-Straße/Werftallee, in weniger als 100 Meter Entfernung, ein riesiges Areal (ca. 15 Hektar) gibt. Dieses in unmittelbarer Nähe zur Warnow gelege­ne Areal ist mit einer großen, ebenen und gemähten Rasenfläche und vielen Bäumen und Sträuchern ausgestattet. Ideal zum Herumtollen bzw. zum Ausprobieren von Hundedressur und -wurfgeräten. Auch die ganztägige Lärmbelästigung von etwa 7 Uhr morgens bis in die vorgerückten Abendstunden durch das lautstarke Rufen von Hundenamen (wie »Bodo« usw.) und Hundebefehlen wäre damit aus dem sensiblen Hinterhofbereich verbannt. Ganz besonders gilt dabei der Blick auf die vielen Schichtarbeiter in diesem Wohnbereich. Und letztendlich, davon abgesehen, dass sich die Grünfläche auf dem Hintergrund mittlerer Weile zu einem an mehreren Stellen ausgesprochenen Wühl- und Löcheracker entwickelt hat, gilt auch der hygienischen Seite ein besonderes Augenmerk. Diese besagte Grünfläche liegt in unmittelbarer Nähe zu einem Kinderspielplatz und einer Kindertageseinrichtung. Weitere Ausführungen zum Zusammenhang und Auswirkungen spielender Kinder auf einer von Hundeexkrementen verschmutzten Grünfläche (nur wenige Hundebesitzer sammeln die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge auf) brauchen wohl nicht weiter ausgeführt werden. Also liebe Hundebesitzer, nehmt Verantwortung und Rücksicht auf eure Nachbarn und lasst eure Lieblinge da tollen und toben, wo es artgerechte und abwechslungsreiche Frei- und Bewegungsflächen gibt.

Fam. B.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.