Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Harz IV und Anderes

11.11.2010, Harry Klink

Seit Wochen nun schon ist Harz IV eines der Themen. Rund 6 bis 7 Prozent der Bevölkerung – und somit auch Kinder – leben von Hartz IV. Wer und was ist Hartz IV? Gibt es in anderen Staaten der Welt Ähnliches? Welche Abschlüsse, welche Berufe, welche Herkunft versteckt sich dahinter? Erst dann werden eine sachliche Diskussion und eine zielgerichtete Politik möglich. In meinem Bekannten- und Verwandtenkreis gibt es auch Hartz IV. Und ein großer Teil hat sich wirklich darauf eingerichtet, lebt auch das Vorbild der Eltern nach. Erst strenge Sanktionen des Gesetzgebers haben bei einigen dazu geführt, wieder Arbeit aufzunehmen. Und freie Stellen gibt es genug, können aber wegen Qualitätsmängeln der Bewerber nicht besetzt werden. In Cottbus waren 2007 rund 5.000 Jugendliche ohne Lehrstelle, obwohl es 500 solcher gab. Sie konnten keinen Lehrvertrag unterschreiben, weil sie nicht ausbildungsreif waren. Was nützt die neue Wirtschafts- und Finanzpolitik, wenn der Aufschwung keine qualifizierten Fachkräfte hat? Was nützt eine neue Sozialpolitik – auch mit finanzieller Beteiligung der Betreffenden – wenn so genannte soziale Parteien Fördern und Fordern ablehnen und ein Schlaraffenland sowie Bestrafung und Belastung der Leistungswilligen und -träger beten? Was nützt eine neue Energiepolitik, wenn die Atomkraftwerke vorzeitig abgeschaltet werden, dafür mehr die Erderwärmung förderlichen und schmutzige Kohlekraftwer­ke ans Netz gehen, schmutziger Strom importiert wird, aber die »Kritiker« auf ihren Werbepostern nicht mit Windrädern (ineffizient, Verspargelung der Kulturlandschaft) abgebildet sein möchten? Wem nützt verlogene Politik – Offenheit, Transparenz und Sachlichkeit sind Grundtugenden der Politik, die ein großer Teil leider vermissen lässt.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.