Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Hartz VI

21.11.2010, Anonym, CRIVITZ (Name dem Verlag bekannt)
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hartz iV"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010

Betreff:Beziehe mich auf ihren Beitrag auf der Leserseite auf HartzIV

 

Hiermit möchte ich mal eine Lanze brechen für alle HartzIV-Empfänger die trotz Arbeit noch

zusätzlich diese Leistungen beantragen müssen!

Es ist nicht wahr, was dieser Artur Möller hier schreibt, ein Alleinstehender oder Alleinerziehender bekommt in diesem Jahr nur 359 Euro statt ab Januar wahrscheinlich 364 Euro!

Dann bekommt er nicht die ganze Miete, sondern die Warmwasserkosten werden aus der Miete herausgerechnet! Das kann manchmal über 10 Euro betragen! Wenn er eine teurere Wohnung hat, muss er die Kosten alleine tragen! Es gibt für jede Kommune einen sogenannten Mieterspiegelder nach Personen berechnet wird! Und danach müssen sich die Argen richten!

Also bekommt ein HartzIV-Empfänger niemals die volle Miete! Strom wird von der Arge auch nicht übernommen,muß man auch selber bezahlen,genauso wie Kabelgebühren,das man mit der Miete entrichten muss!

Fernsehgebührenbefreiung kann man bei der GEZ beantragen,so ein Schreiben bekommt man mit dem Berechnungsbogen der Arge mit zu!

Die Praxisgebührenbefreiung muß ich bei meiner Krankenkasse beantragen,wenn ich zum Bsp.:Vorsorgeuntersuchungen geleistet habe,und meineZuzahlungen für die Medikamente muß ich selber zahlen,das sind über 80 Euro im Jahr bei 2% Zuzahlung für nicht Chronisch Kranke;und etwas über 40 €uro für Chronisch Kranke!

Auch ein HartzIV-Empfänger kann aus der Wohnung rausgeschmissen werden, wenn er seine Miete nicht bezahlen kann und seinen Strom nicht selber zahlt,und kommt dann ins Obdachlosenheim oder muss auf der Straße leben!

Und viele Rentner haben auch ein Haustier einen Hund oder eine Katze,dafür sollte das Geld schon reichen!

Und wir alle wissen doch, dass wir ab nächstes Jahr keinen Heizkostenzuschuss mehr bekommen!

Also sowas haben Hartz IV-Empfäger noch nie bekommen! Es sei denn, man beantragt Wohngeld! Also im Endeffekt möchte ich mal festhalten,einem Hartz VI-Empfänger geht es genauso schlecht,bzw.genauso gut wie einem Rentner!

Bevor Sie so einen Brief schreiben Herr Möller möchte ich Ihnen erst mal sagen, man soll sich erst informieren,wie es dem gegenüber geht,und keine voreiligen Schlussfolgerungen stellen!

 

 

 

 

 

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.