Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

HANSA UNSER TRADITIONSVEREIN

27.08.2014, Torsten P., Rostock

Ich muss hier einmal Luft ablassen. Ich war schon Fan des FC Hansa da waren bestimmt viele von Euch nicht einmal geboren. Seit über 30 Jahren schlägt mein Herz für den FCH. In der DDR-Oberliga bin ich mit Hansa durch Höhen und Tiefen gegangen. Von der 1. ging es in die 2.Liga und wieder zurück. Ich war bei Auswärtsspielen in Städten die heute von der Fußball-Landkarte verschwunden sind. Riesa z.B oder Böhlen. Die Fahrten zu den Auswärtsspielen wurde nicht organisiert wie heute, von der Qualität der Reise nur zu schweigen. Ich war zu einem der seltenen UEFA-Cup Spiele des FC Hansa in der damaligen CSSR gegen Banik Ostrava. (über 24 Stunden im Bummelzug unterwegs) Ich sah Siege und Niederlagen aber ich sah immer kämpfende Spieler wie Jahros, Kische, Schneider, Radtke, Schlünz und auch Seering um nur einige zu nennen.

 

UND WAS SEHE ICH HEUTE

 

Lustlose Profis, denen wenn man den Einsatz sieht das Ergebniss egal ist. Hauptsache der Vertag ist in der Tasche und die Kohle stimmt.

 

Welches wirtschaftliche Unternehmen stellt einen Mitarbeiter der einmal wegen Erfolglosigkeit entlassen wurde wieder ein. Welche Logik steckt dahinter????

 

Ich werde das Gefühl nicht los das bei Hansa zur Zeit jeder einmal in die klammen Kassen greifen darf und wenn die Taschen voll sind ..... Tschüß und bitte gern geschehen. Nimm das Geld und geh, es kommen ja zum nächsten Spiel wieder 6-9 Tausend die so blöd sind und uns zahlen.

 

HANSA WERD WACH

KÄMPFE UND SIEGE FÜR DIE ZUSCHAUER,

DIE REGION UND

DIE TRADITION

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.