Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Hans im Glück?

08.05.2019, Katzenschutz Kühlungsborn e. V.

Liebe Leser, wir möchten wir Ihnen einen Teil unserer derzeitigen Aufgaben vorstellen. Denn neben der Versorgung der Katzen auf den Futter- und Pflegestellen, dem Einfangen und der Kastration von freilebenden Tieren ergeben sich immer wieder neue Herausforderungen, die wir personell und finanziell alleine kaum bewältigen können. Trotzdem werden wir nicht aufgeben, denn wer kümmert sich sonst um die mutterlosen Katzenwelpen, die regelmäßig mit Spezialmilch per Hand versorgt werden müssen. Ihr Überlebenswille ist so groß, dass sie ständig um Nahrung betteln. Wer ist für die scheue Katzenmutter und deren Kitten da, wenn die Kleinen vermittelt und die Mutterkatze kastriert werden muss, damit nicht wieder ungewollter, kaum zu vermittelnder Nachwuchs im Herbst geboren wird? Wer bringt unseren Pechvogel Hans nach einem Unfall zur Versorgung zum Tierarzt, damit seine sehr schmerzhaften Frakturen in Ober- und Unterkiefer und vereiterten Wunden behandelt werden können? Ohne unsere Hilfe wäre der noch junge Kater verhungert oder an der Infektion zugrunde gegangen – aber er ist instinktiv zu uns gekommen. Deshalb unsere große Bitte an Sie: Helfen Sie uns, indem Sie prüfen, ob Sie nach der Sozialisierungsphase und Grundimmunisierung ein Kätzchen als lebenslangen Mitbewohner bei sich aufnehmen wollen. Wir sind dankbar für Futterspenden in unseren Boxen, die im EDEKA-Markt in Kühlungsborn stehen. Und wir benötigen ganz dringend Geld zur Begleichung der Tierarztrechnung für unseren Hans, damit aus dem Pechvogel ein »Hans im Glück« wird, für die Versorgung der Katzenwelpen sowie für Katzenkastrationen, damit wir die unkontrollierte Vermehrung stoppen können. Unsere Katzen und wir wären Ihnen dankbar. Unsere Bankverbindung: VR Bank Güstrow, IBAN DE06 1406 1308 0004 6695 41.

Ihr

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.