Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Halt, Steuerbetrug!

02.12.2019, Zoltán Paul Jeney, 17235 Neistrelitz

Ich finde, so lange die Wissenschaftler nicht einig sind, woher die Klimaveränderung ganz genau kommt, dürfte man keine Steuer erheben. Dann nämlich könnte man jeden Mensch, der atmet, jeden, der die Produkte moderne Lebensmittelindustrie oder jeglicher Art von elektronische Rechnermaschinen benutzt, zur Kasse bitten.

Ich bin sicher, dass die Parteien sich sichtlich freuen, auf diese Möglichkeit alles zu besteuern, wovon es grade publik gemacht worden ist, dass diese oder jene Tätigkeit Klimaveränderungen verursachen könnte. Tatsache bleibt: Wenn man Beweise der Langzeitgeschichte der Erde miteinander vergleicht, wird klar, dass auf der Erde vielfach größere Temperaturschwankungen normal waren, in einer Zeit, millionen Jahre bevor der Homo Sapiens erschien. Es ist lächerlich:

Die Menschen erwarten von der Natur, dass sie präzis wie ein Uhrwerk funktionieren soll. Dabei es gibt duzende von Einflüsse, auf denen die heutige Wissenschaft überhaupt nicht Einluss nehmen kann. (Bewegungen der Kontinentalplatten, Sonnenaktivitäten, etc. ... etc. ...

So gesehen, mit diesem Hintergrund betrachtet, ist jedwede Steuererhöhung ein Betrug.

Mit freundlichen Grüßen Zoltán Paul Jeney

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.