Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Guter Westen-böses Russland

05.05.2014, Reiner Luchterhand, 19386 Weisin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zäsur oder Wahrnehmungsstörung"
im Schweriner Blitz vom 04.05.2014

Ich bin immer dankbar, wenn mir ein klügerer Mensch politische Ereignisse und

Zusammenhänge erklärt. In diesem Fall hat sich Herr Häußer in dem Beitrag

" Zäsur oder Wahrnehmungsstörung " an der Partei Die Linke abgearbeitet. Nun habe ich ( parteilos ) endlich begriffen, dass Russlands Präsident Putin mit seiner Aggressionspolitik und dem " Putinschen Totalitarismus " für einen " quasi feudalistischen Staat ohne jeglichen demokratischen Inhalt " steht und alles Böse in Russland und weiten Teilen der Welt zu verantworten hat. Herr Häußer schlägt dabei den Bogen vom 17.Juni 1953 über Ungarn,Polen Tschechoslowakei, Weißrussland bis hin zu Moldawien und Georgien. Unterdrückung der Opposition ,Straflager,Verfolgung und Ausbeutung nationaler Minderheiten,beispielloser Wirtschaftskrieg usw.usf. werden als Beweise dieser Politik angeführt. Nun fürchtet Herr Häußer, dass " wir im Westen an Freiheiten und demokratischen Inhalten ( was auch immer darunter zu verstehen sein soll )verlieren können ", wenn seine Sicht auf die Dinge nicht geteilt wird.

Habe ich wirklich Wahrnehmungsstörungen wenn ich z.B. wahrnehme, dass der Friedensnobelpreisträger und Präsident der USA , Barak Obama, persönlich den Befehl zum Töten von Menschen durch den Einsatz von Drohnen erteilt.

Sind die geheimen Folterlager der CIA in Afghanistan, Rumänien und an anderen Orten dieser Welt demokratischer und rechtsstaatlicher als die Straflager in Russland?. Was ist mit Guatanamo , ist es schon geschlossen ?

Wer hat den Irakkrieg mit Betrug und Lügen völkerrechtswidrig begonnen und geführt und wer hat dort Kriegsverbrechen begangen, Russland oder die USA.

Wer hat im Vietnamkrieg chemische Waffen eingesetzt Russland oder die USA ?

Diese Art der Auflistung ließe sich endlos weiter fortführen. Ist die Tätigkeit von CIA - Agenten und Angehörigen des FBI in der Ukraine keine Einflußnahme?

Es ist tatsächlich erschreckend wie inhaltlos, einseitig und ohne geschichtlichen Zusammenhang Herr Häußer sich über Putin und Russland äußert und jegliche Objektivität vermissen läßt. Vielleicht glaubt Herr Häußer auch, dass die Raketenstellungen der USA in Polen ,Rumänien und in Tschechien der Abwehr eines Raketenangriffs aus dem Iran oder aus Nordkorea dienen und natürlich nicht gegen Russland gerichtet sind. Ebenso ist die Osterweiterung der Nato , entgegen anderslautenden Zusagen westlicher Politiker, nicht gegen Russland gerichtet. Wer Putin als Aggressor darstellt glaubt auch, dass Frau Timoschenko eine Friedenstaube ist- auch wenn sie Putin persönlich mit einer Kalaschnikow durch Kopfschuss töten will.

Reiner Luchterhand, Weisin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.