Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

GROKO bedeutet Stillstand

08.02.2018, Wolfgang Mengel, Stralsund

Nun ist man sich „einig“. Einig worin? Einig im Erhalt der Macht. Es ist ein böses Machtspiel. Inhaltlich gesehen fehlen den Vorhaben einer zukünftigen Regierung jegliche Visionen. Der Umgang der Spitzenleute untereinander ist aber noch viel schlimmer. Da wird einer (Spahn) nicht bedacht, weil er sich mal gegen die Kanzlerin geäußert hat. Ein altes Sprichwort: „Nur Willfährigkeit schafft Freude und Freunde, Wahrheit schafft Gegner und Hass.“ Da hat Gabriel vor einem Jahr Schulz Platz gemacht, die SPD-Führung zu übernehmen in der Hoffnung auf bessere Aussichten für die Partei, und nun wird der ehemalige Außenminister und einer der beliebtesten Politiker in den Augen der Bevölkerung abgeschossen, nur damit Schulz, der die Partei heruntergewirtschaftet hat, sein Gesicht wahren kann? Und was haben wir von ihm als Außenminister zu erwarten? Leitet er eine neue Russlandpolitik ein? Bleibt unter seiner „Europa-Vision“ von Deutschland noch etwas übrig? Es bleiben genügend Fragen offen, aber eines sollte eindeutig sein: Keine GROKO, das hilft Deutschland nicht weiter!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.