Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Graffiti: Ist das Kunst oder Vandalismus?

01.03.2020, Neu Rostocker, Rostock
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Graffiti: ist das Kunst oder Vandalismus?"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020

Moin Rostocker/innen, gerichtet an das sog. Anti-Graffiti-Projekt.

Als Neu-Rostocker möchte ich hiermit mal eine Überlegung anregen. Prinzipiell ist Ihre Aktion positiv zu bewerten, wobei mich persönlich die Graffitis auf keinsten stören, im Gegenteil jene machen mir das Leben in der KTV heimischer. Bunte Wände in Uni-Tönen zu streichen ist jedoch Wind auf die Mühlen!

Im Nu werden aus kahlen Fassaden neue Leinwände. Also warum nicht, wie es andere Städte (aber auch HRO selbst) vormachen: Graffitis mit Graffitis (künstlerisch) bekämpfen!?! Da kaum ein kunstvoll gestaltest Graffiti übersprüht wird, wäre hiermit eine dauerhafte Lösung gefunden und die dazu eingezogenen Jugendlichen lernen dabei auch noch künstlerisches Handwerk mit der Dose.

Grüße aus der KTV mit Wunsch zum Mut einer bunteren Stadt!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.