Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Gewissen

31.08.2018, Mario Schmidt, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Keine Gefahr aus dem Osten"
im Rostocker Blitz vom 31.08.2019

Die Journalisten und Politiker sind nur ihrem Gewissen verpflichtet. Da die meisten von ihnen keines haben, sind sie also niemandem und nichts verpflichtet. Dessen Brot ich ess´, dessen Lied ich sing´. Der Chefredakteur von t-online schrieb heute in seiner Kolumne, er bekäme Schreiben von Ostdeutschen, wo genau das beklagt wird, was hier im Artikel "Keine Gefahr aus dem Osten" deutlich niedergeschrieben wurde. Sein Fazit: Es sind nur "Einzelstimmen". Leider liegt er da von der Realität weit entfernt. Den Redakteuren der "Aktuellen Kamera" wurde Hofberichterstattung vorgeworfen. Ich kann da keinen Unterschied zu heute entdecken.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.