Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Fluch und Segen der Globalisierung

13.05.2018, Karl-Heinz Fehrmann, Schwerino

Es gibt sicher ganz viele Vorteile, dass die Länder der Welt zunehmend verzahnt sind und global handeln. Der Fluch zeigt sich aber dann, wenn z.B. ein durchgeknallten US-Präsident Trump einseitig handelt und die Welt in Gefahr bringt. Seine einseitige Kündigung des Atomabkommens mit dem Iran ohne Rücksicht auf die außenpolitischen Folgen und auf die Verbündeten ist nur darauf gerichtet, innenpolitisch zu punkten und alles rückgängig zu machen, was unter Obamas Regierung gemacht wurde. Da morgen die EU-Staaten noch so sehr ihr Unverständnis erklärten und betonen, dass sie für die Einhaltung dieses wichtigen Abkommens sind - letztlich werden sie sich aus politischer und wirtschaftlicher Sicht den USA beugen und die unsinnigen Sanktionen gegen den Iran mittragen, koste es, was es wolle. Damit werden sie mitschuldig an der weiteren gefährlichen Zuspitzung der Lage in Nah Ost. Israel fühlt sich schon durch diese US-Politik zu kriegerischen Handlungen ermuntert, und wie der Iran reagiert, steht in den Sternen.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.