Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Finger in die Wunde

12.07.2017, Siegfried Frenz, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Werte im Wandel"
im Schweriner Blitz vom 12.07.2017

Zu »Werte im Wandel«, Blitz vom 9. Juli.

Mit diesem Thema wird in der Glosse bewusst der Finger in unsere Wunde gelegt. Jene Politiker die uns regieren, waren gestern die »Jugend von heute«. doch die »Jugend von heute« geht heute nicht mit Schiefertafel & Griffel zur Schule. Heute sehen Babys bereits mehr Filme an Mutters Brust als unsere Lehrer bis sie 18 Jahre alt waren. Die Medien in Kinderzimmern und Schulhöfen haben längst die Bildung vollzogen. Die technische Revolution hat unsere Werte rasant verändert. Unsere Jugend lebt nicht mehr in der Geschichte. Kirchen lehrten ihren Glaubenden die heile Welt ihrer antiken Schriften. Unsere Politiker lehren heute noch Feindbilder die älter als 80 Jahre sind. Im Glauben das ihr Volk es nicht merken möge. Als Jesus Christus einst 5000 Gläubige speiste, schien es wie ein Wunder. Heute wäre es ein Wunder, wenn unsere Politiker die realen »Werte unserer Zeit« predigen würden. Anstelle unserer Politiker übernehmen Chaoten und Brandstifter die Regie bei Demos, diktieren dem Volk ihre »Werte im Wandel der Gegenwart!«

Siegfried Frenz, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.