Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Fahrrad pur

29.04.2015, Edeltraud ´ Rostock-Dierkow, Rostock-Dierkow

Ja, Fahrradfahren ist gesund, aber wie geht es an, dass per pedes u.a. in den Neubaugebieten Dierkow, Toitenwinkel, Evershagen etc. die Fußgängerzonen bzw. Bürgersteige befahren werden. Es gibt hier genug große breite Straßen- bzw. Radwege, ganze Familien, sogar mit Anhänger, behindern stark die Fußgänger wie Rollator- und Rollstuhlfahrer sowie Kinderwagenschieber und auch sehr viele ältere Bürger. Man muss aufpassen, dass man nicht unter die Räder kommt. Stellt man die Radfahrer zur Rede, bekommt man eine patzige Antwort. Gibt es nicht eine Straßenverkehrsordnung, die das Fahrradfahren auf Bürgersteigen verbietet? Warum schreitet die Verkehrspolizei nicht endlich mal ein? Wo bleibt die Sicherheit für »Zu Fuß Gehende«?

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.