Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Exkursion der 8. Klassen

17.07.2015, Ian Janke, Gingst

Die 8. Klassen der Schule Gingst unternahmen eine Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Ravensbrück, deren Insassen vor 70 Jahren von sowjetischen Truppen befreit wurden. Hintergrund der Fahrt waren Stunden im Deutschunterricht, in dem »Das Tagebuch der Anne Frank« behandelt wurde. Frau Saathoff und Herr Farin, unsere Deutschlehrer, haben die Fahrt organisiert. Um ein besseres Verständnis über das Leiden und den Tod des jüdischen Mädchen Anne Frank während der Nazi-Herrschaft zu erlangen, wollten sich die Jungen und Mädchen der 8a und 8b das ehemalige Frauen- und Kinder-KZ Ravensbrück ansehen.

Was wir dort erfuhren, war erschreckend. Das KZ wurde schon 1938 auf Befehl des damaligen Reichsführers SS Heinrich Himmler zunächst als Frauen-Konzentrationslager errichtet, später kam ein Männerlager mit 350 Häftlingen hinzu. Während der Führung bekamen wir einen Eindruck über das Ausmaß der unmenschlichen Lebensbedingungen der 132.000 meist weiblichen Häftlingen. Auf einer Fläche von 170 Hektar Land – unweit der Stadt Ravensbrück – mussten sie für die Nazis und Wirtschaftsunternehmen wie Siemens Zwangsarbeit leisten. Etwa 28.000 von ihnen verloren während dieser Zeit ihr Leben.

Nach drei Stunden endete eine interessante, aber auch nachdenklich stimmende Führung der zwei Museumspädagogen. Wohl jedem Schüler von uns ist klar geworden, wie viel Unmenschlichkeit und Gräueltaten im Namen des Nationalsozialismus und der Deutschen an unschuldigen Frauen, Männern und sogar Kindern verübt wurden. Und das gar nicht so weit entfernt von unserer Insel. Anne Frank war eines der mutigen Mädchen, die in einem Konzentrationslager ihr Leben verlor. Ian Janke, Schüler der Klasse 8b an der Regionalen Schule mit Grundschule Gingst

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.