Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Es wird einfach weiter vertuscht

29.03.2015, Mike Harnisch, 18442 Steinhagen

Neulich beim Windkraftgipfel in Warnemünde, bei der berechtigte Kritik zur Energiewende in MV diskutiert wurde: Keine Einsicht von politischer Seite und vertuschen von der Windkraftlobby. Andree Ifländer, Vorsitzender des Windernergienetzwerkes MV sprach von Wertschöpfung und Arbeitsplätzen - leider hat er vergessen zu erwähnen das durch Windparks Grundstücks - und Immobilienwerte drastisch sinken was je nach Lage bis zur Unverkäuflichkeit geht.

In der Tourismusbranche werden Arbeitsplätze durch Windparks vernichtet - siehe Hessen. Kommentar meines Bruders - ein eingefleischter Ostseeurlauber aus Leipzig: Einfach schrecklich! Und warum kommen die Windradmonteure fast immer aus anderen Bundesländern?

Genauso hat man keine Antworten zum Müllproblem mit den Windrädern, wo wieder das Totschlagargument des Atommülls der AKWs herhalten muß - so SPD Fraktionsvorsitzender Norbert Nieszery. Ich bin nun wirklich kein Anhänger von AKWs, aber leider hat auch er vergessen etwas zu erwähnen: bei der Herstellung von Windkraftturbinen fallen gigantische Mengen an Atom-und Giftmüll an, welcher flächendeckend einfach in die Landschaft verklappt wird. Verseuchtes Grundwasser und verstrahltes Land, eine erhöhte Krebsrate bei Mensch und Tier- und über die Folgen von Krebs dürfte wohl jeder informiert sein.

Zur Frage der Gesundheitsgefährdung von Windkraftanlagen meinte Herr Iffländer: Es seien keine Negativen Auswirkungen zu erwarten - man beachte die Formulierung (kann sein, kann nicht sein). Weiter würden alle gesetzlich festgelegten Richtwerte eingehalten-leider hat er vergessen zu erwähnen, das es faktisch keine Grenzwerte gibt, da trotz Forderungen darüber,die Politik untätig bleibt. Der Gesundheitsschädliche Infraschall von Windkraftanlagen reicht je nach Anlagenhöhe und Gelände bis zu 15 Kilometer - oder warum hat man in Dänemark den Ausbau der Windkraft an Land fast völlig gestoppt? Weil man dort die Probleme der Krankheitsauswirkungen, die vornehmlich bei Kindern und Älteren auftreten, ernst nimmt. Sehr fundiertes Wissen und Infomaterial über die Auswirkungen der Energiewende findet sich auf den Internet-Seiten von Freier Horizont, Vernunftkraft und Windwahn. In der Hoffnung das unsere Politiker endlich aufwachen werde ich das Volksbegehren von ,, Freier Horizont" unterstützen- Das MV. lebenswert bleibt !

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.