Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

"Es geht um unsere Existenz"

18.04.2016, Rüdiger Christoph, Stralsund

Eine überzogene Phobie oder berechtigte Angst?Unser Ex-Bundeskanzler sorgt sich in seinem Buch"Aus Sorge um Europa" nicht so sehr um den Verlust seiner Ehrenbürgerschaft,sondern um die langfristigen Auswirkungen für unseren Kontinent. Sind das berechtigte Ängste eines älteren Mannes?Ein gefährlicher Balanceakt;denn europäische Wertvorstellungen können schnell als islamfeindlich eingestuft werden, oder schlimmer, als nazistische Auswüchse.Jede Kritik an der Flüchtlingspolitik wird von der Presse als Islamophobie gewertet und hat somit den Anschein einer geistigen Erkrankung.Das wiederum kann ich mir bei unserem Exkanzler nicht vorstellen.Die Meinung,dass der Islam nicht zu Europa gehört ,ist bei einem großen Teil der Bevölkerung eine fundierte Einstellung,die keineswegs nur durch das Verbot der Homosexualität begründet ist,vielmehr ist in Deutschland immer noch das Modell der Einehe vorherrschend ist. .Die nun erfolgte juristische Bevormundung durch den Machthaber vom Bosporus lässt den Unmut vieler Bürger wachsen.Eine Drift in das radikale Wählerpotential ist somit vorprogrammiert.

Rüdiger.Christoph

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.