Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Erfolgreiche Premiere der "Regenstunde"

27.07.2012, Isa Pichert-Förster

Viel Applaus, Blumen, Naschereien, herzliche Dankesworte und eine DVD für alle jungen Schauspieler mit der Aufführung unseres Stückes waren die Anerkennung, die es für die Kinder der 6d der Regionalen Schule »Am Grünen Berg« gab. Über fünf Monate wurde das Drehbuch studiert und emsig geprobt, Kostüme zusammen getragen, Requisiten besorgt, die Kulisse gestaltet, Plakate gebastelt, Einladungen geschrieben und immer wieder hieß es: »Text auswendig lernen!« Gar nicht so einfach, wo noch so viele andere wichtige Dinge im Kopf hängen bleiben sollten. Aber mit Stolz können alle sagen: »Es hat geklappt!« Sehr gefreut haben wir uns, dass Steffi Flegel, die Witwe des Autors und der neue Chef des Theaters Putbus, Herr Peter Gestwa unserer Einladung gefolgt sind und die »Regenstunde« mit verfolgten.

Auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei dem Kollegium der Regionalen Schule »Am Grünen Berg« in Bergen, insbesondere bei Frau Reiher, Frau Drusche, Frau Spahlholz, Frau Beilke und Herrn Anske bedanken, die unser Theaterprojekt vielseitig unterstützten, immer ein offenes Ohr hatten und viel Verständnis zeigten. Von einem Hausmeister wie Herrn Raatz träumt wohl jede Schule, diese aber hat ihn: Umsichtig, äußerst hilfsbereit und flink fertigte er für unser Stück eine wichtige Kulisse. Super!

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die mit dazu beigetragen haben, dass die »Regenstunde« etwas Besonderes wurde. Frau Gritli Bindernagel sprühte geschickt unser Bühnenbild. Frau Kerstin Langer stellte uns großzügigerweise eine Violine und ein Musikstück zur Verfügung. Herr Olaf Schröder ermöglichte es, dass Jagdhund Caspar auf die Bühne durfte und so mit seinem Auftritt für Heiterkeit sorgte. Frau Melanie Eickner filmte unsere Aufführung und Herr Falko Bindernagel brannte das Material auf DVD, um es für die Nachwelt festzuhalten.

Ich bin mir sicher, Walter Flegel wäre stolz gewesen, sein Stück so auf der Bühne zu erleben.

Herzlichen Dank an meine 24 jungen Mitwirkenden vor und hinter der Bühne. Es hat viel Spaß gemacht, mit euch kreativ zu arbeiten.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.