Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Entscheidungen erfordern Mut und Persönlichkeit

22.08.2014, Thomas Nitz, Stralsund

Die Diskussion um das Werk Lastovkas hat mir gezeigt, dass wir noch mitten in der Wende sind, denn wir suchen noch immer den fehlerfreien Menschen. Und sie hat mir gezeigt, dass es nur eine Frage der Zeit ist mit der Ehrenbürgerschaft. Die »Umstrittenheit« steht eigentlich nur auf einem einzigen, wie ich finde, ganz wackligen Bein; neben Argumenten leider auch gestützt auf Emotionen und Halbwissen. Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, der Schutz der Menschenwürde jedes Einzelnen ein Höheres! Ein Gerichtsverfahren, aus gutem Grunde unterbrochen, würde nach allem was ich davon verstehe, drastische Anschuldigungen ausräumen. Unschuldsvermutung ist eben auch ein hohes Gut. Wir müssen daraus lernen, dass wir von Entscheidungsträgern, Entscheidungen erwarten dürfen, die nicht allen passen, die unterschiedlich betroffen machen, ja aus klügerer Rückschau auch mal falsch gewesen sein können. Kritik und Mut zur Gegenrede für das bestmögliche Ergebnis sind deshalb auch Lebenselixier der Demokratie. Wer entscheidet hat Gegner. Ich bewundere Harald Lastovka auch heute noch für seine Entscheidungskraft gerade in Notsituationen, wie es sie nach der, aus heutiger Sicht, abenteuerlichen Herstellung der Versorgungslage 1991 noch reichlich geben sollte. Ein anderes Ergebnis sehe ich vor meinem Fenster am Fischmarkt. Manchmal ist´s einfach, ohne in Lobhudeleien zu verfallen, Gutes zu sehen und das gibt jedem doch deutlich mehr! Thomas Nitz

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.