Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Einheitliche Kleidung

20.03.2012, M. Roloff
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Arme und reiche Schüler«"
im Rostocker Blitz vom 18.03.2012

Auch wenn ich schon 75 Jahre alt bin, ein echter Single und selbst keine Kinder habe. Ich wäre sehr für eine einheitliche Schulkleidung. Diese könnte man doch auch als Sparmaßnahme europaweit einführen. Die Kinder aus armen Familien würden sich nicht mehr diskriminiert fühlen und die Eltern könnten viel Geld an Garderobe einsparen. In sehr vielen Berufen ist eine Dienstkleidung auch Pflicht, ich sehe darin überhaupt kein Problem.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.