Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Eine Stimme zur zeit

04.12.2017, Karlheinz Schmidt, Rostock

Wir sind das Volk!

Wir sind ein Volk!

Wir sind Amerika!

Wir sind Deutschland!

Wir sind Fußball-Weltmeister!

Wir sind Papst!

Welche der gedruckten Schlagzeilen sind wohl volksgemacht?

Sicherlich nicht alle und für immer gültig! Das Volk ist wie Wasser, das Schiffe trägt, aber auch versenkt. Wasser hat eine glatte Oberfläche, aber auch eine vom Sturm aufgewühlte See.

Das große Problem unserer modernen freiheitlichen Gesellschaft ist, dass sie sehr wohl für die Gebildeten, Gesprächsbereiten und Durchsetzungsfähigen Freiräume mehr als genug anbietet. Wir haben viele Freiräume für die, die gut drauf sind.

Aber wir müssen Sorge tragen, dass die Demokratie nicht zu einer Spezialisteneinrichtung wird, wo sich einige Clevere darüber hermachen, die politischen Prozesse zu managen. Die Gefährdung der Demokratie droht nicht durch eine freiheitsfeindliche Ideologie, sondern von innen heraus durch eine Technisierung der Machtprozesse. Wir müssen aufpassen, dass es nicht zu einer Elitebildung in der Politik kommt und nicht mehr zu einer Einladung an die breite, zunächst unpolitische, Menge des Volkes.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.