Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Eine Reise nach Galapagos

26.11.2018, Wolfgang Mengel, Stralsund

 

Dr. Krakowski als Gast der Seniorenakademie 55 plus Stralsund lud die knapp 1oo Anwesenden zu einer Reise auf den Galapagos-Archipel ein. Er liegt am Äquator ca. 1000 km westlich von Ecuador im östlichen Pazifik. „Galapago“ ist spanisch, bedeutet „Wulstsattel“ und nimmt damit Bezug auf die Form des Panzers der dort lebenden Riesenschildkröten, die bis zu 200 Jahre alt werden können. Ein Katamaran fuhr mit der kleinen Reisegruppe die einzelnen Inseln ab, deren größte die Insel Isabela mit 4588 Quadratkilometern ist. Auf allen Überfahrten wurden die Reisenden von vielen Fregattvögeln begleitet. Bei den Wanderungen auf den Inseln konnte ganz besonders die Tierwelt beobachtet werden. Seit 1965 gibt es für die Riesenschildkröten ein Aufzuchtsprogramm, und in den drei vorhandenen Aufzuchtsstationen konnten die Tiere, die in freier Wildbahn selten zu entdecken sind, ganz nah betrachtet werden. Reich bevölkert ist der Archipel mit Gabelschwanzmöwen, Seelöwen, Blaufußtölpeln, Land- und Meeresleguanen, die bei der Fortpflanzung oft nicht unter sich bleiben und dann Hybriden zeugen. Das Meer beherbergt dort bis zu 300 Fischarten. Herrliche Farbtupfer auf den grauen Felsen sind die roten Klippenkrabben, und auf der Inselgruppe Las Tintoreras (der Insel Isabela vorgelagert) leben sogar Pinguine! Die Galapagos-Pinguine sind, wie viele andere Tiere auch, sog. Endemiten, d.h., sie kommen nur auf diesem Archipel vor. Die Galapagos-Albatrosse bleiben lebenslang zusammen, Flamingos, Lava-Echsen, Galapagos-Tauben, Bahama-Enten und viele andere Tiere vervollständigen die Fauna dieser Inseln. Mit wenigen Worten erklärte Dr. Krakowski treffend Geographie, Geologie, Flora und Fauna sowie die dortigen Meeresströmungen, und der Film war mit sehr schöner, ruhiger Musik unterlegt. Ihm und seiner Frau gebührt der herzliche Dank für dieses wunderbare Reiseerlebnis. Die Veranstaltung wurde von der Ehrenamtsstiftung M/V gefördert.

Wolfgang Mengel, Seniorenakademie

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.