Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Ein integratives Theaterprojekt

12.11.2010, Isa Pichert-Förster, Putbus

Nach drei erfolgreichen Theaterprojekten mit Kindern der Grundschule Putbus »Boddenwind« wurde Anfang des Jahres die Idee eines gemeinsamen Theaterstücks mit Schülern dieser Schule, des Sonderpädagogischen Zentrums für Mehrfachbehinderte Hörgeschädigte sowie der Bergener Regionalen Schule »Am Grünen Berg« geboren. Ein Stück war schnell gefunden, wurde den neuen Herausforderungen angepasst und das Drehbuch geschrieben.

An 23 Nachmittagen trafen wir uns in der Aula der Schule »Am Park« in Putbus, lernten uns näher kennen, meisterten so manche Hürde und wuchsen zu einer erfolgreichen integrativen Theatergruppe zusammen. Mit vielfältigen Methoden haben wir gemeinsam unser Theaterstück mit dem Titel »Alarm im Kasperletheater« erarbeitet. Singen, tanzen, malen, basteln, spielen mit Handpuppen, Sprachübungen, kennenlernen der Gebärdensprache, Bewegungsspiele und entspannen beim Einführungsfilm im Snoezelen-Raum der Schule halfen unter anderem dabei, den Inhalt des Stückes zu vermitteln und letztendlich nach harten Proben erfolgreich auf die Bühne zu bringen. Viele tolle Ideen der Kinder fanden bei der Gestaltung der Bühnenbilder, Requisiten und Kostümen ihre Umsetzung und spornten bis zuletzt an. Nicht nur bei unseren zwölf kleinen Schauspielern sorgte das Lampenfieber am Tag unserer Aufführung in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula für Herzklopfen. Der tosende Beifall unserer Zuschauer war der größte Lohn für unsere gemeinsame Arbeit.

Bei einer anschließenden gemütlichen Runde ließen sich unsere Hauptakteure Pfannkuchen und Kakao schmecken. Unser »Kasper« hatte an diesem Tag doppelten Grund zum Feiern. Sein 14. Geburtstag brachte ihm noch eine Überraschung.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für den außerordentlichen Einsatz der beiden Lehrerinnen des SPZ, Frau Oevermann und Frau Behnke, bedanken. Mit großem pädagogischen Geschick, Einfühlungsvermögen und zahlreichen Ideen haben sie in unzähligen Stunden unser Projekt bereichert und mit zu einem erfolgreichen Abschluss geführt. Für die technische Unterstützung bedanken wir uns bei Frau Seidel, Herrn Bollnow und Sven Oevermann. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein der Grundschule Putbus, insbesondere an Falko Bindernagel und Jana Grampp, auf deren vielfältige Unterstützung wir erneut jederzeit zählen konnten.

Ein großer Dank an unsere jungen Schauspieler und ihre Eltern, auf die wir uns immer verlassen konnten sowie an die beiden Schulleiter, Frau Martens und Herrn Jahn, die unser Projekt auch finanziell unterstützten. Isa Pichert-Förster, Projektleitung, Putbus

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.