Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Dieb gesucht!

19.08.2011, Wolfgang Schulz, Berge

Wie viele andere Haushalte habe auch ich ein Erinnerungsschreiben für die schriftliche Ausfragung unserer persönlichen Daten erhalten. Angeblich sind diese beim Landkreis Prignitz-Perleberg nicht angekommen. Wo sind diese großen A4-Umschläge mit Inhalt geblieben? In meinem Bekanntenkreis haben fünf Haushalte ein Erinnerungsschreiben erhalten und das ist schon merkwürdig, hat man ein Postauto gestohlen/entführt?

Es wird mit gesetzlich festgelegter Auskunftspflicht und auch mit Zwangsgeld gedroht, auch dass unsere Daten sicher sind und die angeworbenen Mitarbeiter bis zum Lebensende Schweigepflicht haben. Das ist typisch der Landkreis, vergleichbar mit Baumann und Klausen, nun sollten sie sich vom Sessel erheben und Jagd auf unsere verschwundenen Statistikgeheimnisse machen.

Der Landkreis ist hoch verschuldet, jedoch für eine Verfassungsklage, um die Herrschaft über die Arbeitslosen zu haben, reicht es immer. Man ist nicht mal in der Lage, angebliche geheime Daten an sich zu nehmen, denn es ist unglaubwürdig, Post an so vielen verschwundenen Briefen die Schuld zu geben.

Der Landrat – die Erhebungsstelle – sollten mal selbst über eine Entschädigung der Betroffenen nachdenken.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.