Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Die Wahrheit des Herrn Schünemann

22.11.2010, Inge Lorenz, Plau am See
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel " Der Rechtsweg ist jedem offen"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010

Sehr geehrter Herr Schünemann,

Wie schon mehrmals in der Vergangenheit reden Sie in Ihrem Interview an der Wahrheit vorbei.

Fakt ist, dass das Oberste Verwaltungsgericht IHRE Wasser- und Abwassersatzung für unwirksam erklärt hat, weil Grundstückseigentümer dagegen geklagt haben. Was soll also das Gerede von einem „Vergleich“? Nehmen Sie einfach zur Kenntnis, dass Sie verloren haben! Was wollen Sie denn noch mit zusätzlichen Klageverfahren erreichen? Sie verschleudern damit unsere Gelder. Ändern Sie endlich diese ungerechte Satzung, denn jeder weitere „einmalige Anschlussbeitrag“ ist mit unglaublichen Berechnungs- und Verwaltungskosten verbunden. Auch damit wird wieder unser Geld verschleudert. Orientieren Sie sich doch einfach mal an der Mehrzahl der Zweckverbände in Mecklenburg-Vorpommern, die darauf verzichten.

Schon ein bisschen mehr als verärgert grüßt Sie Inge Lorenz

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.