Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Die Presse ist schuld!

27.09.2017, Rüdiger Christoph, Stralsund

Unglaublich, haben diese Politiker immer noch nicht begriffen, dass die Gründe für den Wahlerfolg der AfD in der Asyl-, Renten- und Bildungspolitik von Merkel und Co liegen? Erinnern wir uns, jeder der eine abweichende Meinung zur Asylpolitik hatte, wurde als Nazi diffamiert. Wer als Nazi gilt, der wird auch wie ein Nazi wählen. Das Theater geht weiter, jetzt wird gestritten, wer neben wen sitzen darf, will oder kann. Das ist Grundschulniveau, als Traudi nicht neben Heiner sitzen wollte. Bei einem Bundestag von mehr als 700 Abgeordneten wird sich die Redezeit extrem begrenzen. Man ist also gut beraten, sich auf das zu konzentrieren, was man vortragen will und nicht auf seinen unliebsamen Nachbarn. Auch die Behauptung, dass AfD-Wähler vornehmlich Dumpfbacken sind, die kaum Gedichte deutscher Klassiker kennen ist pauschalisiert. "Deutschland, ein Wintermärchen " war in unserer Schule Pflichtliteratur (u.a.). Die Parallelen zur heutigen Zeit sind erschreckend. Wenn ein Kandidat aus Bohlens Kulturschmiede zu den fünf bekanntesten Deutschen zählt, dann weiß man wohin dieses Land driftet. Man vermeidet bewusst, so vermute ich, gesellschaftliche Zusammenhänge zu analysieren. Wenn Einige sehr reich sind, müssen Andere bitter arm sein, sonst funktioniert diese Gesellschaft nicht. Diese Tatsache kann man nicht eliminieren, aber ihre Auswirkungen kann man abdämpfen. Dazu bedarf es einer guten Bildung, auch jener 20 % Kinder, die unter der Armutsgrenze leben.

Der Mensch ist ein Ensemble seiner Umwelt, oder anders, die Umwelt formt den Menschen. Jetzt ergibt sich die Frage, welchen Einfluss hat die Politik von CDU und SPD auf die Meinungsbildung der vielen AfD-Wähler genommen???

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.