Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Die Parteien sind Schuld

04.09.2012, Rüdiger Labahn, Gnoien
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Neues Hoch an der Zapfsäule"
im Schweriner Blitz vom 26.08.2012

Dass die Spritpreise endlos steigen können, daran sind ja doch wohl in erster Linie die CDU, FDP, SPD und die Grüne Partei schuld. Gerade sie haben den Ölkonzernen freie Bahn für den Preiswucher geschaffen. Zusätzlich beteiligt sich die Regierung über die unverschämten Steuern, wie »Märchensteuer«, Mineralölsteuer und »Ökosteuer« voll und ganz an dieser Räuberei. Es werden uns nur dumm-freche Lügen aufgetischt. Die sind schon so abgedroschen, das selbst der Dümmste sich an die Stirne tippt. Eine wirkliche Maßnahme wäre ein drastisches Ausbremsen der Ölkonzerne mit gleichzeitiger Senkung bzw. Abschaffung der unverschämten Steuern.

Da in Deutschland von den regierenden Stellen eh‘ nur die Steuern sinnlos verschleudert werden, würde durch vernünftiges Maßhalten der Ausgleich geschaffen werden. Zumal Deutschland es sich ja eigenartigerweise leisten kann, Steuergelder ins Ausland z.B. Griechenland als »Rettungsschirm« auf den Müll zu werfen!!! Es wird allerhöchste Zeit, das verantwortungsvolle Volksvertreter die Regierungsgeschäfte übernehmen.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.