Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Dichter ehren

20.11.2012, Dr. Hans Bomke, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Dichter ehren"
im Schweriner Blitz vom 18.11.2012

Leider konnte ich die im Blitz angekündigte Veranstaltung des Hagenower Kulturvereins zum 150. Geburtstag des Dichters Gerhart Hauptmann nicht besuchen. Neuere Literatur über ihn hinterließ bei mir Fragen, deren Beantwortung interessant gewesen wäre. Für mich war und bleibt er der bedeutendste Vertreter des Naturalismus, der gesellschaftskritische Werke mit gründlicher Gestaltung des Milieus und der Charaktere schuf. Vor kurzem aber erschrak ich etwas beim Lesen über Hauptmann in der Zeit des Nationalsozialismus. Es war z.B. von seiner verehrungsvollen Bemerkung über das »Weltgenie« Adolf Hitler die Rede. Noch Ende 1944 betonte Hauptmann: »Der Führer kennt meine Achtung vor seiner gewaltigen schicksalhaften Persönlichkeit.« Fast freundschaftliche Kontakte unterhielt er zum schlesischen Gauleiter Hanke und dem Wiener »Reichsstatthalter« von Schirach. Er begeisterte sich für »Deutschlands größte Machtentfaltung« und ein »Europa unter deutscher Führung.« Ihn erreichten Glückwunschtelegramme von Goebbels, Hitler, Rosenberg. Dies hat wenig mit Ablehnung der Hitler-Herrschaft zu tun, wie anderenorts behauptet wurde. Dem übersteigerten Nationalismus sind in der deutschen Geschichte also nicht nur gewöhnliche Bürger auf den Leim gegangen, sondern auch geistige Größen. Die Gegenwart zeigt leider, dass nationalistisches Gedankengut immer noch präsent und daher Wachsamkeit geboten ist.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.