Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland einig Vaterland

11.11.2014, Walter Rodewald, Peckatel

Angesichts des Tages der »Deutschen Einheit« stellt sich doch nun die Frage, was ist jetzt mit dem »Grundgesetz«? 25 Jahre nach dem Beitritt der DDR, nach Artikel 23 des Grundgesetzes der BRD, wird es doch Zeit, die Einheit auch nun endlich zu vollenden! Das bei der Gründung der Bundesrepublik am 23. Mai 1949 durch den »Parlamentarischen Rat« in Kraft gesetzte »Grundgesetz«, hat einen entscheidenden Satz, Artikel 146 [Geltungsdauer des Grundgesetzes], darin heißt es wörtlich. »Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tag, an dem eine ›Verfassung‹ in Kraft tritt, die von dem deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossen worden ist! Bonn am Rhein am 23. Mai 1949 gez: Dr. Adenauer Präsident des Parlamentarischen Rates!« Soweit der Einheitsgedanke der damaligen Zeit... Was haben die »Nachfolger« bis heute daraus gemacht? Es gibt bis jetzt noch jede Menge Ungleichheiten! Wann, wenn nicht jetzt, wollen die vom Volk gewählten Vertreter ihrer Verpflichtung nachkommen? Wir gehen ins 26. Jahr, viele werden das sicher nicht mehr erleben...

Walter Rodewald, Peckatel

Quelle: Internet

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.