Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Deutsch wird nur reicher

23.07.2012, Dr. Hans Bomke
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Deutsch wird nur reicher"
im Schweriner Blitz vom 24.06.2012

Wegen der erheblichen Bedeutung des im Artikel »What the hell ...?« vom 24. Juni behandelten Themas und der darauffolgenden Reaktion verweise ich abschließend noch auf folgendes: es ist nicht nur die zunehmend fragwürdige Übernahme englischer Begriffe ins Deutsche, die befremdlich wirkt. Nach der Wende fallen konstruierte Wort- und Satzgebilde auf, wie z.B. »außen vor« statt »draußen« oder »ich trinke, weil ich habe Durst« statt »ich trinke, weil ich Durst habe«, um nur zwei der unseligen Beispiele zu nenne. Bei aller Großzügigkeit können sie kaum eine Weiterentwicklung darstellen, meine ich. Solche »Neuerungen« hat die deutsche Sprache, geformt von Walther von der Vogelweide bis zu den Dichtern der klassischen deutschen Nationalliteratur, meiner Meinung nach nicht nötig und sollten unterbleiben! Mit Konservierung hat das nichts zu tun, wohl aber mit Reinhaltung und Pflege einer Sprache. Meine früheren Deutschlehrer in der Grund- bzw. Oberschule im damaligen Kreis Ludwigslust legten hierauf stets großen Wert.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.