Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Der KSV spricht

06.07.2012, Jens Räbinger

Der Vorsitzende des KSV Altenpleen bedankt sich auf diesem Wege bei allen Helfern zum Dorfjubiläum Altenpleens. Es ist nicht einfach, immer Helfer zu finden, die bei einem solchen Event mitwirken wollen. Umso erfreulicher ist es, dass in unserem Verein eine große Einsatzbereitschaft vorhanden ist. Lassen Sie mich einen Dank an alle unsere Mitglieder und Helfer richten, die zum Gelingen der 700-Jahrfeier beigetragen haben.

Am Freitag sorgten Frank und Kathrin Ehlert, Ulrike Rydz, Dana Burmeister für das begehrte Stockbrot, dessen Teig Kathrin Ehlert und Michaela Klook bereiteten. Heinz Bollwahn besorgte die die Stöcke.

Am Sonnabend nahmen viele Mitglieder am Umzug teil, der von Christian Behrens vorzüglich organisiert wurde. Mit viel Liebe zum Detail wurde eine Wandzeitung für die Ausstellung in der Feuerwehr von Simone Neitzel, Dana Burmeister und Ulrike Rydz gefertigt. In der Feuerwehrhalle gab es eine Bildpräsentation, die Horst Henker und Detlef Stiboy in mühevoller Kleinarbeit anfertigten. Manfred Dinse erfüllte seinen Auftrag, die Festrede zu halten.

Bei dem Trubel auf dem Festplatz sorgte Petra Breske mit ihren Kolleginnen von der Kranich – Grundschule, dem Hort, dem Kindergarten und dem MGH für viel Spaß bei den Kleinen. Für ebenso viel Spaß und Spiel sorgten Andrea Österreich, Claudia Anders und Julia Reinhardt beim Kindersportfest.

Frau Kahl verwöhnte mit ihren Damen die Besucher mit Kaffee und Kuchen.

Traditionell fand auf dem Sportplatz das Fußballturnier unter der bewährten Leitung von Ulf Breske, Jens Räbiger und Manfred Dinse statt. Bereits zum zweiten Mal unterstützten uns Manfred Rupnow und Andre Gast vom SV Prohner Wiek. Es klappte wie immer alles bestens.

Die Musikanlage stellte der Storchennestverein zur Verfügung.

Ein besonderes Lob geht an die Kameraden der Freiwiligen Feuerwehr Altenpleen, die sich wie immer einsatzbereit zeigten.

Die Firmen A&S Heizungsteam (Rainer und Johannes Siebdraht), Fliesenverlegung aller Art (Maik Bollwahn), Raumausstatter (Alexander Lüdtke), Elektrofirma Grabowski/Prehn (Axel Lubinski, Holger Prehn, Bernd Grabowski ) haben das Sportlerhaus super hergerichtet und verzichteten für die Duschen auf Arbeitslohn bzw. Montagekosten. Auch Ortwin Pogertschnik unterstützte uns tatkräftig mit seinen Kollegen. Für die finanzielle und sachliche Unterstützung bedanken wir uns bei der Pommerschen Volksbank (Herrn Stock). Ich sage einfach DANKE.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.